NEWS

24.08.2017

Der Verein "Gemeinsam wohnen mit Handicap e.V." organisiert einen Vortrag über Betreuungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung nach dem Ableben Ihrer Angehörigen.

Der Vortrag wird vom Betreuungsverein der Caritas gehalten und auch öffentlich

 

am: 29.09.2017

um: 19:30 Uhr

im: ev. Jugendwerk, Hooverstr. 1, großer Saal

 

angeboten.

 

Betreuungen durch Betreuungsvereine bieten eine Alternative zur familiären Betreuung, bei der die nicht planbaren Lebensumstände von Familienangehörigen unberücksichtigt bleiben können. Besonders relevant ist diese Problematik für Menschen mit Handicap, die keine bzw. keine bereitwilligen Angehörigen haben.

 

Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung bis
spät. 25.09.2017 notwendig.

Anmeldung bitte
bis 10.09.2017 an:
Tel:    0821/7472667 oder email: info@ gemeinsam-wohnen-mit-handicap.de   (danach im Urlaub)

ab 11.09.2017 bis 25.09.2017 an:
Tel:    0821/702181 oder email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

29.07.2017

Am 29.07.2017 fand das erste Sommerfest des Vereins "Gemeinsam wohnen mit Handicap e.V." auf dem Baugrundstück der geplanten Wohnanlage statt. Zum symbolischen Spatenstich wurde uns freundlicherweise ein Minibagger von unserem Planungsbüro zur Verfügung gestellt, an dem sich jeder ausprobieren konnte. Ein weiteres "Highlight" war der Stand eines Vereinsmitglieds, an dem jedermann Riesenseifenblasen produzieren konnte. Es kamen knapp 80 Vereinsmitglieder, Familienangehörige und Freunde. Es war für alle etwas geboten, Kaffee und Kuchen, begleitet mit guter Musik, kurzweilige Spiele für alle Altersklassen, Infostand zur Planung und zum Abschluss noch "Gegrilltes". Insgesamt hat unser Fest großen Anklang gefunden. Wir danken den vielen Helfern aus dem Verein, die dies möglich gemacht haben.

KuchenBaggern

Grillen

Seifenblasen anonym

 

27.04.2017

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan einer Wohnanlage für Menschen mit Handicap wurde sowohl vom Bau- und Konversionsausschuss als auch vom Stadtrat der Stadt Augsburg einstimmig genehmigt.

 

28.06.2017

Liebe Eltern von geistig und mehrfachbehinderten Kindern,

mein Name ist Stephanie Moser und ich habe einen Bruder mit Trisomie 21.

Ich arbeite im Tourismus und mache gerade meinen Master in „Entrepreneurship & Tourism“ am Mangement Center Innsbruck.

Aus persönlicher Erfahrung habe ich die eklatanten Defizite in Reise-  Urlaub- sowie sonstigen  Aktivitäten und Einschränkungen für diesen Personenkreis wahrgenommen.

Dies beginnt meist schon mit geeigneten Informationen, sowie baulicher oder personeller Ausstattung der Unterkünfte, auch der Orte und deren Attraktionen wie auch den oft persönlichen Hemmschwellen der Anbieter .

Aus diesem Grund ist es mir wichtig,  im Zuge meiner Masterarbeit aufzuzeigen, wo hier der Tourismus anknüpfen kann, um seine Angebot zu verbessern.

Ich würde Sie deshalb gerne, als Betroffene, zu diesem Thema befragen!

Für das Gespräch  sind  ca. 10-15 Minuten vorgesehen, wir können es gerne persönlich vor Ort durchführen, telefonisch oder auch via Skype im Zeitraum des  1. Juli bis 16. Juli.

Über eine positive und umfangreiche Rückmeldung würde ich mich sehr freuen, da mir dieses Thema persönlich sehr am Herzen liegt, um es für eine bessere und selbstverständlichere Zukunft, voranzubringen.

Bei Fragen, Rückmeldungen, Vereinbarungen erreichen sie mich gerne unter 0043-6764303214 oder Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Vielen lieben Dank

 

31.03.2017

Es fand die 2. Jahreshauptversammlung des Vereins statt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok