Eltern von Kindern mit Handicap sorgen sich um deren Zukunft, wenn sie sich selbst nicht mehr um sie kümmern können. Die Frage, wie sie leben werden, wer sie betreuen wird und wo sie wohnen werden, bleibt in vielen Fällen unbeantwortet. Nachdem die örtlichen Wohlfahrtsverbände lange Wartelisten führen, ist die Chance eine geeignete, ortsnahe, zeitgemäß gestaltete Wohnmöglichkeit zu finden relativ gering.


Aus diesem Grund wurde im November 2014 der gemeinnützige Verein GEMEINSAM WOHNEN MIT HANDICAP E.V. gegründet, um in einem ersten Schritt den Bau eines Hauses  in Augsburg für Jugendliche und Erwachsene nach den Vorstellungen von Eltern und den Bedürfnissen der Menschen mit Handicap zu fördern und voranzubringen.

Peter Senger (Vorsitzender) und Elisabeth Senger gründeten als betroffene Eltern zusammen mit 5 weiteren betroffenen Familien den Verein. Der erste Schritt des Vereins ist, die Voraussetzungen für den Bau einer Wohnstätte vor allem für Menschen mit Handicap, die in einer WfbM (Werkstatt für Menschen mit Behinderung) arbeiten, auszuloten. Vorbild sind bereits erfolgreich realisierte Projekte in Bayern, die von Eltern und Stiftungen finanziert wurden. Die Stiftungsmittel wurden für betroffene Eltern eingebracht, die keine finanziellen Eigenbeiträge leisten konnten.

In diesem Zusammenhang werden von uns betroffene Eltern und Stiftungen gesucht, die bereit
sind, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Zusätzlich sind nicht Betroffene als Vereinsmitglieder und Sponsoren willkommen, die uns ideell und finanziell unterstützen wollen.

Nachdem ein finanzierbares Grundstück in Augsburg gefunden wurde, befinden wir uns momentan in der Endphase der Bauplanung.

Wir hoffen auf die Hilfe vieler Unterstützer, um unser Ziel verwirklichen zu können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok